Archive for March, 2006

3 nights in bangkok

March 22, 2006

dazed kopfweh und augenbluten

One night in Bangkok and the world’s your oyster
The bars are temples but the pearls ain’t free
You’ll find a god in every golden cloister
A little flesh, a little history
I can feel an angel sliding up to me

One night in Bangkok makes a hard man humble
Not much between despair and ecstasy
One night in Bangkok and the tough guys tumble
Can’t be too careful with your company
I can feel the devil walking next to me

(murray head, one night in bangkok, 1984)

(more…)

Advertisements

La France en grève…

March 22, 2006

…et on a pris un vol Air France en passant par Paris. Ca faisait longtemps que cette maniere des Francais d’atteindre leurs buts ne m’avait plus fait des soucis comme ca. Heureusement, les syndicats ont mis la date sur le 28. Je devrais etre a Berlin depuis qq jours a ce moment-la. Si jamais on n’arrive pas a decoller de CdG, je vous passe un coup de fil. :-) Mais apres 4 jours dans la chaleur insupportable de Bangkok et 12 heures de vol, je pense que mon objectif prefere serait quand meme de rentrer… Bisous!

jetzt frisch aufm teller: nutella-pete!

March 20, 2006

versprochen und nicht gebrochen: das heisse video von koh taos heissestem crepes-baecker. kamera: nada nonnert. und wie gerne bei uns mit kopfneigung nach links. damit die sosse so richtig schoen reinlaueft…

guten hunger!

Sunsets – weil man einfach nicht anders kann…

March 20, 2006

 sunset Splurge!

Boese Zungen behaupten, Sonnenuntergaenge seien langweilig oder Sonnenuntergaenge koenne jeder fotografieren. Vielleicht stimmt das ja, aber wie in jedem Urlaub hatten auch wir ein paar mal den Eindruck, den ultimativ(st)en Sonnenuntergang gesehen zu haben. Urteilt Selbst!

an euch pseudonyme hondablogger!

March 19, 2006

einzigwahremama, priscilla, lexa, oma, opa und tante klara: wir haben euch lieb. und natuerlich keine ahnung, wer ihr seid. egal. content is king. wir wuenschen uns weiterhin gute ratschlaege und fantasievolle fantasienamen und grossen ratespass. aufm klo. unter wasser. im flugzeug. zu hause an der waschmaschine und am fernsprechapparat. mensch, sag schon, warst du das? love you all!

Insel-Schnipsel

March 17, 2006

Tiefblaues Wasser – in den unterschiedlichsten Farbschattierungen. Schoene lange Sandstraende, einsame Buchten, der Rest der Insel ist Dschungel. Riesige Steine im Wasser, angebliches Gewicht 50 Tonnen. (“Pfff… Maja, eine Kuh wiegt doch schon 170 Kilo.” Schaetzaufgaben waren noch nie meine Staerke…)

(more…)

insel der freundschaft

March 15, 2006

12 goldene regeln fuer den conscious tourist stehen auf unserer badezimmertuer. 1 davon lautet:
“water is precious. don”t waste a drop. shower with a friend.”

ticket to the moon

March 14, 2006

pete pete, nochn ananas-nutella bitte!

thailand. der hammer hier. der mond, unter dem wir gerade 2 baracuda-spiesse gegessen, 1 mango-orange-shake und 1 grosse flasche singha genossen haben, nimmt zu. noch ein kleines stueckchen fehlt. morgen haengt er fett ueber dem golf von siam, und die bassboxen jaulen zu ihm hoch. full moon party auf koh pha ngan. pilze, lsd, speed, grass, xtc, psy trance, gabber und country – alles, was du willst! endlich thailand, endlich angekommen.

(more…)

ho ho hohe luftfeuchtigkeit

March 8, 2006

wir sind in hanoi. endlich. unerklaerbar, eigentlich wie bei jeder reise, gibt es einen hoehepunkt, der von vornherein feststeht, auf den man sich mehr freut als auf alles andere, ohne dass man genau sagen koennte warum. fuer mich ist es hanoi. schon dieser name. fuer einen schwaben natuerlich das akustische ausrufezeichen schlechthin! und ich muss sagen: die vorahnung erfuellt sich.

(more…)

Frauentag

March 8, 2006

Frauentag Tagesshow

Heute, am 8. Maerz, ist hier in Vietnam Frauentag. Seit Tagen gibt es ueberall frische Blumen und huebsche Luftballon-Herzen zu kaufen und heute war auf den Strassen so viel los, dass wir davon ausgehen muessen, dass zumindest fuer Frauen heute frei war. Dieser Eintrag ist den vietnamesischen Frauen gewidmet.

(more…)

La vache qui rit

March 8, 2006

…est le seul fromage qu’on peut trouver partout au Viet Nam. Sur la boite ils decrivent ca comme “fromage fondu” et il est produit — en Pologne. :-)

Ich rieche was, was Du nicht siehst…

March 5, 2006

Hahnenkampf See them fight!

Im Laufe der letzten Tage und Wochen hatten sich bei uns einige Fragen angesammelt, auf die wir keine Antwort fanden. Weil das auf Dauer frustrierend ist, haben wir uns heute mal zwei lokale Guides gegoennt, die nicht nur mit uns auf Schleichwegen ueber’s Land gebraust sind und uns die Sehenswuerdigkeiten der Umgebung von Hue gezeigt haben, sondern die auch gut genug Englisch gesprochen haben, um unsere Fragen zu beantworten.

(more…)

south & braus

March 4, 2006

keine regie, kein drehbuch, eine kamera fuer draufgaenger und less than zero dollar fuers stuntteam: aus unserer beliebten bewegtbildreihe unser kandidat fuer die moped academy awards:

AIN’T NEVER TOO MUCH FOR DA HONDA OM!

oh ja, will ich kuckn!

zugfahren

March 2, 2006

zugfahren lateshow

heute morgen wurden wir mit musik geweckt. nach einem marsch wie aus einem expressionistischen film lief so etwas wie der abspanntitel zu einem adriano celentano. dann was schnulziges, ingesamt voellig oropax-resistente melodien! als das modern-talking-medley laueft, habe ich mich schon mit nudelwurstsalat gestaerkt (im ticketpreis inbegriffen). und wir beide singen grinsend und dankbar aus voller kehle mit. (more…)

Vive la colonisation!

March 2, 2006

Je l’ai promis – je le fais: je vous ecris quelques lignes en francais. ;-) Apres dix jours ici au Vietnam, tout est toujours aussi etrange et bizarre et plein de couleurs. La langue impossible a apprendre, les gens tres sympathiques et la bouffe genial – sauf…
(more…)

badetag

March 1, 2006

nha trang bei nacht tagesshow

bunte fische schoen und gut, anderntags wollen wir mal wieder richtige affen sehen. bzw. mal wieder ein knackig motorisiertes moped mieten, hehe. diesmal ist es eine, achtung, LANDA! aus korea, die schoen was weg zieht. so sind wir flugs aus der stadt draussen, immer schoen die strandpromenade hoch, ueber einen kleinen pass hinweg, schon parken wir vor der ueberfahrt zur affeninsel.

(more…)